Montag, 13. August 2012

Wohnfragen

Hallo Ihr Lieben,

letztens wurd ich von Sabine von Villa Josefina eingeladen bei den Wohnfagen oder Wohngeheimnissen dran teilzunehmen. In letzter Zeit war aber so viel los, deshalb kommen jetzt erst die Antworten, ich hoffe Du nimmst es mir nicht übel, Sabine ?!

Also seid Ihr bereit, dann gehts jetzt los.

1. Frage: Wie alles begann/Woher kommt mein Interesse am Dekorieren und Einrichten?


das kann ich gar nicht so genau sagen, ich glaub dieses Gen wurde mir einfach in die Wiege gelegt, meine Mutter ist nämlich gelernte Dekorateurin, da durft ich also von Kindesbeinen an schon immer zusehen, wie ein Dekorationsartikel oder ein Möbelstück je nach Jahreszeit gewechselt wurde. Was es aus macht, wenn eine Wand farbig ist oder wenn Stuckleisten einen Raum schmücken. Und so kam es auch, dass ich schon als Kind gern gestrichen hab. Gerne würde ich dazu Euch jetzt ein Bild von mir zeigen (find es aber gerade nicht) als ich etwas 12 Jahre alt war und die Decke meines damaligen Kinderzimmers gestrichen habe und da die Farbe ja oftmals gern in die Augen spritzt beim Decke streichen, hab ich mir eine Taucherbrille angezogen und so entstand der 1. Schnappschuss zum Thema Streichen, da gibt es aber noch einige davon, z. B. hochschwanger den Gartenzaun am Streichen mit Mundschutz etc.
Ja und so ist vor gut 2 Jahren aus meiner Leidenschaft mein Beruf geworden mit meinem Deko-Laden hier im Süden von München.

2. Mein Stil/Lieblingsdeko/Farbspiel


Meinen Stil würd ich als eine Mischung aus Shabby Chic Landhausstil gemischt mit klassischen Akzenten und Hampton Style. Und da tu ich mir ehrlich gesagt manchmal ziemlich schwer. Ich bräuchte einfach zwei Häuser ;-) Eins würde ich ganz klassisch mit einer Note Hampton Style einrichten und das andere shabby weiß mit pastelliger Deko. Aber ich kann mich eigentlich nicht beschweren, denn diese beiden Wohnstile kann ich eigentlich ganz gut ausleben. So ist mein Laden ein pastelliger Mädchentraum und Zuhause hab ich es doch etwas klassischer, reduzierter. Meine Lieblings-Wohn-Farben sind Grau, Weiß und Beige, in diesen Farben sind eigentlich alle Räume bei uns Daheim eingerichtet, natürlich bis aufs Kinderzimmer, das ist natürlich ein rosa Mädchentraum












Ich glaub man erkennt sofort, welche Bilder vom Laden sind und welche von Daheim ;-)

3. Was mag ich gar nicht

da muss ich mich bei den meisten von Euch anschließen, ich mag überhaupt nicht -also für uns zum Wohnen, bei anderen ist das natürlich anders- den mediterranen Stil, denn da kommen auch die Farben ins Spiel, die ich als Wohnfarben nicht leiden kann wie Orange, Gelb, Terrakotta.

4. Was darf nicht fehlen

Weiß, denn das macht einen Raum hell und freundlich. Frische Blumen und schöne Dekoartikel wie GreenGate Tassen in der Küche, schöne Krüge auf dem Tisch, Kissen, die von Design und Farbe zum Raum passen.

5. Traum vom Wohnen


Der hat sich bei mir eigentlich erfüllt! Das einzigste -war ja klar das noch was kommt, sonst wär ich keine Frau ;-)- wäre wenn wir irgendwann mal anbauen könnten. Derzeit dient ein riesiger Raum eine Art Wintergarten als Lager für meine Ware, mein Laden besitzt leider bis auf eine Miniabstellkammer kein Lagerraum. Wenn man diesen riesen Raum von 40qm abreißen würde, dann könnte man nochmal die gleiche Doppelhaushälfte anbauen, was nicht unbedingt sein müsste, aber wenns 50qm mehr wären, dann wär es schon prima.

6. Wohnleichen


ja da gibt es noch paar! Z. B. unser Büro, bzw. nicht unser, sondern das von meinem Mann. Aber deshalb zählt es ja auch noch zu den Leichen, denn das ist der einzige Raum wo ich nichts mitzureden hab, noch nicht :-)
Ja und unser Garten hat auch noch die ein oder andere Ecke, aber das ist klar, denn 1. ist er ziemlich zugewachsen mit alten Bäumen und 2. das hatte ich ja schon mal erwähnt, habe ich eine Regenwurm-Phobie, also obwohl ich soooo gerne umgraben würde, ich trau es mich einfach nicht!

7. Wo kaufe ich ein


natürlich meistens in meinem Laden! Ich suche ganz verzweifelt immer an dem Teil, dass ich gerne mit nach Haus nehmen möchte, ob ich nicht irgendwo eine kleine Macke finde, und red mir dann ein, dass ich es ja unmöglich so hätte verkaufen können :-)
Aber sobald ich in einem anderen Dekoladen bin und ich etwas Schönes sehe, dann werde ich also auch bei der "Konkurrenz" gerne schwach. Und in Onlineshops stöbere ich auch zu gern!

8. Inspiration

die hole ich mir hauptsächlich aus Wohnzeitschriften, man könnte fast sagen, es ist eine Sucht, die allein schon Grund für einen Anbau wäre!
Dann natürlich aus Euren wunderschönen Blogs, wobei mir meistens dann doch wieder die Zeit fehlt, all die wunderbaren Kuchen, Torten etc. nachzubacken, oder irgendwelche Deko selbst herzustellen, es sei denn es geht ums Streichen, da bin ich dabei ;-)
Und dann sind für mich Wohnungen, Häuser von Bekannten, Freunden auch oft inspirierend. Oftmals sehe ich bei irgendjemandem Zuhause etwas Schönes, das ich auch gern für unser Zuhause hätte, dann freut sich mein Mann wieder unheimlich, wenn er ein neues Projekt -jetzt grad ist es ja die Hausfassade zu vertäfeln- anfangen darf, aber ein bisschen muss ich mich auch in Schutz nehmen, ich versuche erst alles oder fast alles ohne seine Hilfe. So fehlt mir zu meinem handwerklichen Wissen nur noch das Bohren, aber ich weiß nicht, ob es eine Entlastung für ihn wäre, wenn ich es könnte oder nicht.

Auf alle Fälle entlaste ich Euch jetzt und mach jetzt endlich Schluss.






Vielen Dank fürs Lesen! Und eine schöne Woche!


GLG,

Kathi

Nachtrag: Ach ja, ich weiß nicht wen ich noch zu den Wohnfragen auswählen könnte, die meisten waren ja alle schon dran. Aber wer noch nicht dabei war und mir ist es nicht aufgefallen, der kann natürlich gerne mitmachen!


Kommentare:

  1. Liebe Kathi, auch Deine Antworten sind total interessant. Danke für die tollen Einblicke. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathi,
    danke für deine schönen Einblicke!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hi Kathi,
    Danke fürs mitmachen und wann ist doch egal, bei mir rennt die Zeit auch gerade. :-)
    Es war sehr interessant und auch wieder die Parallelen von uns allen zu sehen :-). Dein Laden schaut toll aus, ich muss mal sehen wie weit es weg ist ;-)))
    Ggglg Sabine

    AntwortenLöschen